Herzlich willkommen bei Ihrer vbba in Sachsen-Anhalt und Thüringen!

Mitglied werden!

Informationen

Mitgliederservice

Aktuelles:

Die vbba - Gewerkschaft Arbeit und Soziales hat den Wahlcheck durchgeführt. Alle großen Parteien wurden nach Themen befragt, die für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesagentur, der Familienkasse und der Jobcenter von Bedeutung sind.

Alle Antworten sind hier hinterlegt: hier klicken

Viel Spass beim Lesen!

 

vbba - Wir fühlen der Politik auf den Zahn!

Fit in die Zukunft - vbba fordert höhenverstellbaren Schreibtisch für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter!

"hier" finden Sie dazu das vbba-aktuell der Grundsatzkommission 2.

Die vollständigen Informationen unserer HPR-Fraktion finden Sie "hier"

Verlaufsbezogene Kundenbetrachtung:

Wegfall der überörtlichen Prüfungen!

 

Details hier nachlesen!

 

Gleiches Geld für gleiche Arbeit in den Jobcentern!!!

 

Wir geben nicht auf!

 

Es fand ein tarifpolitischer Austausch zwischen unserem Dachverband dem dbb und der BA statt.

  •  

Hier klicken!

 

 

BEM: Gut gedacht - Nicht oder schlecht gemacht

 

Ein sehr interessantes vbba-aktuell der Grundsatzkommission (GK) 2 zum Thema "Betriebliches Eingliederungsmanagement - BEM"

 

Viel Spass beim Lesen!!!  

  •  

Hier klicken!

 

 

Neues vbba-Magazin online

- NEIN zum Tarifeinheitsgesetz!

- Wahlcheck: vbba fühlt Politik auf den Zahn

- Verlaufsbezogene Kundenbetrachtung: Veränderungen erforderlich

- vbba Frauen: Vielfalt als Chance

  •  

Hier gehts zum Lesen!

vbba-Wahlcheck zur Bundestagswahl

 

Am 24. September, also in fünf Wochen findet die nächste Bundestagswahl statt. Das ist ein Grund für uns als Fachgewerkschaft die Parteien/Fraktionen mit Fragen zu konfrontieren, die für die Beschäftigten in der BA und in den Jobcentern von erheblicher Bedeutung sein dürften.

So wird die Politik zum Beispiel zur künftigen Aufstellung und Ausstattung von Arbeitsagenturen und Jobcentern befragt.

Ferner werden Antworten zum etwaigen Optimierungsbedarf bei arbeitsmarktpolitischen Instrumenten und zu Möglichkeiten der Gewinnung weiterer Personengruppen für den Arbeitsmarkt erwartet.

Im Fokus der Wahlchecks steht auch die Problematik zunehmender physischer und psychischer Gewalt in Jobcentern und Agenturen für Arbeit. Daneben werden die Parteien/Fraktionen aufgefordert, zu unserer Forderung, die Wochenarbeitszeit bei Beamtinnen und Beamten wieder auf 39 Stunden zu reduzieren, Stellung zu beziehen. Natürlich stellen wir auch (kritische) Fragen zur Nachwuchspolitik der BA!

„Ob die zukünftige Aufstellung der Organisation, Maßnahmen zum Schutz gegen Gewalt  oder die ungerechte Wochenarbeitszeit von 41 Stunden für die verbeamteten Kolleginnen und Kollegen, wir fühlen der Politik auf den Zahn!

"Ich habe den politisch Verantwortlichen deutlich gesagt, dass unsere Kolleginnen und Kollegen sehr aufmerksam lesen werden. Deshalb erwarten wir klare Antworten!“, kommentiert Gewerkschaftschef Waldemar Dombrowski die Aktion.

Über die Antworten der Politik werden wir Sie rechtzeitig vor der Bundestagswahl informieren!

 

 

 

HPR Info August 2017online:

 

 

v.l.n.r.: Sven Strauß, Waldemar Dombrowski, Steffen Grabe

Führungswechsel in der Landesgruppe!

 

Die Mitglieder des Landesvorstandes Sachsen-Anhalt/Thüringen haben am 16.05.2017 im Rahmen der Sitzung in Halle/Saale ihren langjährigen Vorsitzenden Sven Strauß verabschiedet und zu seinem neuen Amt beglückwünscht. Sven wird sich einer neuen politischen Aufgabe widmen. Als Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Sangerhausen nimmt er sich ab 01.08.2017 der Anliegen der Bürgerinnen und Bürger an.

Für diese neue Aufgabe wünscht ihm der gesamte Landesvorstand alles erdenklich Gute.

Ab 01.06.2017 übernimmt Steffen Grabe die Funktion des Landesvorsitzenden. Er ist seit 1999 Mitglied in der vbba. Für die vbba war er bereits Vorsitzender der JAV der Agentur für Arbeit Erfurt sowie später Ersatzmitglied des örtlichen Personalrates der Agentur für Arbeit Gotha. Seit 2012 ist Steffen mittlerweile in der zweiten Legislatur Personalratsvorsitzender des Jobcenters Wartburgkreis.

Aufgrund der immer größer werdenden  Bedeutung des Bereiches SGB II wurde er 2014 als Stellvertreter des Landesvorsitzenden in des Landesvorstand Sachsen-Anhalt/Thüringen gewählt.

In den letzten Jahren hat er sich umfassend um die Belange der vbba-Mitglieder in den Jobcentern und den Optionskommunen gekümmert. Aktuell stehen die Einführung der eAkte und die anstehende Kreisgebietsrefom in Thüringen im Focus.

Der neue Landesvorsitzende freut sich auf eine ereignisreiche Zeit, geplant wird aktuell ein Landesgewerkschaftstag im Herbst 2017 zur Vorbereitung der anstehenden JAV-Wahlen 2018.

Eindrücke vom Warnstreik in Erfurt am 22.04.16

Reduzierung der Wochenarbeitszeit nicht noch einmal bezahlen!

Sven Strauß, Mitglied der vbba-Bundesleitung und des BA-Hauptpersonalrates kritisiert die zu hohe Wochenarbeitszeit der Beamtinnen und Beamten. "Seit Jahren missbraucht der Bund sein einseitiges Gestaltungsrecht bei der Regelung der Wochenarbeitszeit. Die Kolleginnen und Kollegen müssen nach wie vor 41 Wochenstunden bei hoher Arbeitsdichte leisten. Das ist inakzeptabel und muss auf das Niveau reduziert werden, dass wir im Tarifbereich erkämpft haben. Etwaige Kompensationsgeschäfte, wie zum Beispiel eine Nullrunde im Kontext der aktuellen Einkommensverhandlungen, mit der die Kolleginnen und Kollegen die Anpassung der Wochenarbeitszeit bezahlen müssten, lehnen wir strikt ab! Schließlich haben die Beamtinnen und Beamten dies bei einer früheren Arbeitszeitverkürzung, die wieder zurück genommen wurde, längst getan."

 

dbb und die vbba haben nach konstruktiven Gesprächen mit dem Bundesarbeitsministerium und dem Bundesinnenministerium ein konkretes Konzept zur Einführung von Funktionszulagen vorgelegt.

Dabei entsprechen diese Funktionszulagen sinngemäß den Funktionsstufen im TV-BA; diese Sonderregelung ist als Verankerung im SGB III angedacht. In einem persönlichen Gespräch hat BA-Vorstandsvorsitzender Frank-Jürgen Weise dem vbba-Bundesvorsitzenden Waldemar Dombrowski die grundsätzliche Unterstützung der BA bei diesem Vorhaben zugesagt. Dazu Waldemar Dombrowski: "Wir erwarten von allen am Gesetzgebungsverfahren Beteiligten, dass unsere rechtlich und sachlich ausgearbeiteten Vorschläge nun zügig umgesetzt werden".

 

Hier geht es zur vollständigen Information!

 
unser Seminarangebot
Mitglieder Werbeaktion!
Druckversion Druckversion | Sitemap
© vbba Landesgruppe Sachsen-Anhalt / Thüringen